Aktuelles

Weitere Nachrichten

September 2021

In Vorbereitung zur diesjährigen Bundestagswahl hat sich die Bundesarbeitsgemeinschaft Künstlerische Therapien (BAG KT) mit den verschiedenen Parteiprogrammen auseinandergesetzt und spezifische Fragen hinsichtlich der Weiterentwicklung der Künstlerischen Therapien in Deutschland an die Parteien gestellt.

Die Ergebnisse der Arbeit stellt die BAG KT nun in einem ausführlichen Dokument dar, in dem die Fragen und Antworten der Parteien Bündnis 90/Die Grünen, SPD sowie CDU/CSU aufgeführt sind sowie eine abschließende Beurteilung seitens der BAG KT. Das Dokument soll als Hilfe zur Wahlentscheidung dienen.

Zum Dokument (Wahlprüfsteine 2021)

 

Juni 2021

In der Klinik am Waldschlößchen in Dresden ist aktuell eine Stelle in der Theatertherapie frei. Es handelt sich dabei um eine Anstellung in Teilzeit, mit Einzel- und Gruppentherapeutischen, sowie weiteren Aufgaben.

Ansprechpartnerin für Bewerbungen ist Frau Eichelmann von der Personalverwaltung.

Zur Stellenausschreibung

 

Mai 2021

Die LVR Klinik Mönchengladbach sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Theatertherapeutin oder einen Theatertherapeuten in Voll- oder Teilzeit zur Vervollständigung ihres therapeutischen Teams. Die Bewerbungsfrist läuft schon am 25. Juni 2021 ab.

Ansprechpartnerin für Bewerbungen ist Frau Nadine Döring, die Leitung der therapeutischen Dienste. Bewerbungen sind per Mail oder in Papierform möglich.

Zur Stellenausschreibung

Mai 2021

Am 4. Mai stellte die Fraktion der GRÜNEN unter Federführung der Fraktionsführenden Katrin Göring-Eckardt und Dr. Anton Hofreiter eine kleine Anfrage an die Bundesregierung im Bundestag mit dem Titel:

Ansätze zur Professionalisierung und Expansion künstlerischer Therapien in der psychotherapeutischen Versorgung

Die Anfrage bezieht sich zwar besonders auf die Kunst- und Musiktherapie, jedoch prüft die DGfT mit ihrem Berufspolitik-Experten Johannes Junker derzeit wie auch die Theatertherapie von dieser Entwicklung schlussendlich profitieren kann. In ihrer Anfrage fassen die Antragsstellenden zunächst umfassend die derzeitige Lage der Künstlerischen Therapien in Deutschland zusammen und stellen dann insgesamt 24 Fragen zu den Chancen der Künstlerischen Therapien in der Zukunft.

Weitere Informationen | Vollständige Anfrage

Mai 2021

Obwohl weiterhin größere Seminare oder Konferenzen bislang noch nicht wieder in ihrem ursprünglichen und vollen Format möglich sind, wollen wir nichtsdestotrotz den Austausch und Wissenstransfer in der Theatertherapie unterstützen. Ab heute finden Sie deshalb einen Veranstaltungskalender auf unserer Website, der Ihnen aktuelle und kommende Veranstaltungen in und um Theatertherapie präsentiert.

Sie kennen eine Veranstaltung, die in unserer Liste fehlt? Gerne nehmen wir auf Ihre Empfehlungen zusätzliche Veranstaltungen, Seminare, Workshops oder Tagungen in unsere Veranstaltungsliste mit auf. Bitte schreiben Sie uns hierzu einfach eine E-Mail mit den relevanten Informationen.

Zum Veranstaltungskalender

Mai 2021

Die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen schreibt derzeit eine Professoren*innen Stelle im Studiengang Theatertherapie aus. Die Ausschreibung richtet sich dabei ausdrücklich auch an internationale Bewerber.

Interessierte können sich noch bis zum 6. Juni 2021 direkt bei der Hochschule bewerben.

Stellenausschreibung und Online Bewerbung

April 2021

Das Gemeinschaftskrankenhaus Herdecke sucht für ihre neue psychiatrische Station zum 1. Juni 2021 eine*n Theatertherapeutin*en in Teilzeit. Insgesamt ist ein Stellenanteil von 25% zu vergeben, wobei eine Stellenerweiterung in Zukunft möglich ist.

Zur Stellenausschreibung

April 2021

Wer ist Godot? Das Programm zu diesem Titel der fünften, erstmals virtuellen, EFD Konferenz 2021 steht nun fest. Vom 7. bis 8. Mai bieten Theatertherapeutinnen und Theatertherapeuten aus aller Welt spannende und interaktive Präsentationen, Workshops und Diskussionen in einem virtuellen Format.

Die Anmeldung zur Konferenz ist nun über die Plattform Eventbrite möglich. Tickets kosten 60€ plus einer Gebühr für die Plattform von 5€. Da manche Workshops nur eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern zulassen, ist eine frühe Anmeldung empfehlenswert.

Weitere Informationen auf der EFD Website | Zur Anmeldung

März 2021

Die im Vorjahr ausgesetzte internationale Sommerakademie des ITT und der DGfT kehrt dieses Jahr zurück! Zum 16. bis 20. Juni sind alle Praktizierende, Studierende, Lernende oder Interessierte nach Blossin (Berlin) eingeladen.

Die Anmeldung erfolgt über das Institut für Theatertherapie. Aufgrund der Hygienevorschriften kann nur eine begrenzte Zahl an Anmeldungen zugelassen werden. Es lohnt sich daher, schnell zu sein!

Weitere Informationen

März 2021

Welchen Einfluss und welche Bedeutung hat Spiritualität in den Künstlerischen Therapien? Dieser Frage gehen die Forschenden Alexandra Hopf, Arndt Büssing und Johannes Junker von den Hochschulen bzw. Universitäten Witten/Herdecke, Dresden sowie Nürtingen-Geislingen in Ihrem neuen Forschungsprojekt nach.

Studierende, Lehrende und Praktizierende in den Künstlerischen Therapien, somit auch der Theatertherapie, sind aufgefordert an der Fragebogenstudie teilzunehmen. Die Umfrage umfasst insgesamt 20 Fragen und dauert rund 20 Minuten. Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Weitere Informationen | Zur Umfrage

Der Frühjahresempfang der DGfT 2021 hat am 20.März 2021 in einem erstmals virtuellen Format stattgefunden. Insgesamt nahmen 48 Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Chance zum Vernetzten, Austauschen und Kennenlernen wahr.

Über alles Präsentierte, Gesprochene und Beschlossene informiert nun hier noch im Anschluss das zusammenfassende Protokoll.

Zum Protokoll

Aufgrund der andauernden Covid-19 Situation wird der Frühjahrsempfang der DGfT am 20. März von 15:30 bis 17:30 online stattfinden. Das Treffen soll der allgemeinen Vernetzung, Vorstellung und Präsentation aktueller Forschungsprojekte dienen.

Die Theatertherapeutin Ulrike von Schweinitz hat zusammen mit der Künstlerin Clara Lila Bauer das Märchenbuch Königin Corona von Amalthea und der kleine Junge Kunibert veröffentlicht.

„Das Buch ist für Menschen jeden Alters geschrieben“, schreibt Ulrike. „Es behandelt die Themen Angst, Mut und Verbundenheit in schwierigen Zeiten. Auch erwachsene Leser können viel von der Geschichte mitnehmen.“

Die Heldenreise des kleinen Kuniberts entstand aus der von Ulrike gegründeten Initiative „Regenbogen-Zauberland“, in der sie täglich Video-Events produzierte, die individuell eingereichte Geschichten vorstellten.

Das Buch kann ab sofort direkt vom Verlag entweder als Hardcover oder e-Book bestellt werden.

Zum Buch

Archiv 2020

Dezember

Die European Federation of Dramatherapy ruft dazu auf Workshop- bzw. Präsenationsangebote für die nächstjährige EFD Konferenz in Prag einzureichen. Die Bewerbungsfrist ist zum 8. Januar 2021 festgelegt.

In Anlehnung an das bekannte Theaterstück von Beckett ist das Thema der Konferenz: “Who is Godot?”

Weitere Informationen (als externer Link)

Die Martin Gropius Krankenhaus GmbH sucht derzeit für die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Standort Eberswalde sowie für die Tagesklinik Prenzlau Kreativ-, Tanz- oder Theatertherapeuten*in. Auch wenn in den Ausschreibungen nicht explizit aufgeführt, werden auch Theatertherapeuten*innen für beide Stellen in ihrer Bewerbung berücksichtigt. Der Bewerbungszeitraum läuft noch bis zum 18. Dezember 2020.

Stellenausschreibung Tagesklinik Prenzlau – Kreativ- oder Ergotherapeut*in (als pdf)

Stellenausschreibung Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik (als pdf)

Die private MSH Medical School Hamburg GmbH startet im Wintersemester 2021/22 mit einem neuen Studiengang in Theatertherapie. Neben dem bereits etablierten Studiengang an der Nürtinger HfWU wird dies erst der zweite akademische Studiengang in Theatertherapie im deutschsprachigen Raum sein.

Die MSH Medical School sucht dazu zum Wintersemester noch eine*n Professor*in für Theatertherapie. Der Bewerbungszeitraum läuft noch bis zum 3. Februar 2021.

Ausschreibung der Proffessur (als externer Link)

November

Seit 2014 beteiligt sich die AG Implementierung (AG Imp) der Bundesarbeitsgemeinschaft Künstlerische Therapien (BAG KT) an der Überarbeitung von medizinischen Behandlungsleitlinien. Diese legen fest, wie die Behandlung bei bestimmten Erkrankungen (Indikationen) erfolgen soll. Da sich der dazugehörige Wissens- und Forschungsstand ständig erweitert, wird in regelmäßigen Abständen eine Aktualisierung beziehungsweise Neuerstellung vorgenommen.

Die BAG KT sucht daher Künstlerische Therapeut*innen, die in einer Klinik, in der Reha oder der freien Praxis arbeiten und eine Expertise für die jeweilige Erkrankung für die neue Leitlinien entworfen werden mitbringen. Die BAG KT vergibt ein Mandat, welches den entsprechenden Kolleg*innen die Mitarbeit an der Aktualisierung einer dieser Leitlinien ermöglicht.

Einen detaillierten Aufruf sowie Arbeitsbeschreibung finden Sie hier.

Aufruf (pdf)

Ende September trafen sich in Witten Experten*innen aus der künstlerisch-therapeutischen Berufspolitik, den Hochschulen sowie den Aus- und Weiterbildungsinstituten. Die Teilnehmenden waren teils präsent vor ort als auch digital zugeschaltet. Die Expterten*innen berieten sich über die aktuelle politische Situation und Regelung bezüglich den Künstlerischen Therapien und arbeiteten einen detaillierten Aktions- und Zeitplan für zukünftiges berufspolitisches Vorgehen aus.

Einen detaillierten Bericht über das Symposium finden Sie hier.

Bericht (als externer Link)

Oktober

Die diesjährige Mitgliederversammlung fand am 3. Juli 2020 in einem – für die DGfT bisher einmaligen – online Format statt. Das Protokoll der Sitzung, in der u.a. über die Arbeit der DGfT, des ITT sowie der relevanten Kooperationspartner (EFD, BAG KT, etc.) berichtet wurde, wird nun hier als Download verfügbar gemacht.

Download (als pdf)

Im Rahmen der Internationalen Theatertherapie Woche (#dtweek 2020) lädt die World Alliance of Dramatherapy zum ersten Globalen Forum für Theatertherapie ein. Das virtuelle Forum wird über die Videochat-Plattform Zoom abgehalten und läd zum Austausch und Kennenlernen ein. Außerdem werden Repräsentanten verschiedener Theatertherapie Gesellschaften Ihre Arbeit vorstellen. 

Das Globale Forum richtet sich ausschließlich an Theatertherapeuten*innen sowie Studierende bzw. Weiterbildungsteilnehmer*innen.

Anmeldung (externer Link)

September

Die Martin Gropius Krankenhaus GmbH sucht für die Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Standort Eberswalde eine*n Tanz- oder Theatertherapeuten*in in Teilzeit als Elternzeitvertretung. Die Bewerbungsfrist läuft am 26. September 2020 ab.

Stellenausschreibung (als pdf)

Die World Alliance of Dramatherarapy, die die DGfT über die EFD angeschlossen ist, ruft ihre Mitglieder auf an einer kurzen Umfrage teilzunehmen. Die Studie, eine Umfrage über die derzeitige Lage der Theatertherapie, wird von Dr. Nisha Sajnani durchgeführt und wurde vom Institutional Review Board der New York University genehmigt. Nicht nur praktizierende Therapeuten*innen, sondern auch Weiterbildungsteilnehmer*innen sowie Studierende sind zur Teilnahme eingeladen.

Zur Umfrage (Link)

Danke für eure Beteiligung.

Juli

Die Registraturordnung der DGfT wurde Anfang 2020 von einer Registraturkommission (Gabriele Pekusa, Daniela Debald und Cathrin Clift) überarbeitet und auf der Mitgliederversammlung im Juli 2020 vorgestellt. Sie tritt voraussichtlich im September 2020 in Kraft. Bis dahin können sie die Registraturordnung, eine schematische sowie eine grafische Darstellung auf dieser Website einsehen.

Wir freuen uns über ihre Rückmeldungen und stehen Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

Weitere Informationen (interner Link)

Tanja Coppola und Johannes Junker haben für Mitglieder der DGfT die aktuellen Entwicklungen in der Berufspolitik in einer kompakten Powerpoint zusammengefasst, die wir Ihnen hier zum Download bereitstellen.

Weitere Informationen (interner Link)

Mai

Aufgrund der aktuellen Corona-Situation müssen wir mit großem Bedauern die Sommerakademie 2020 absagen – unsere internationalen Gäste werden aufgrund der Reisebeschränkungen nicht kommen können und in der Bildungsstätte Blossin könnte die Abstandsregelung bei der Menge der Angemeldeten nicht eingehalten werden. Aber wir verschieben die Tagung nur und werden sie mit dem gleichen Programm im nächsten Jahr durchführen. Der Termin ist voraussichtlich der 23. – 27.06.2021.

Weitere Informationen (Link)

Archiv 2018 – 2019

An der NYU wird zurzeit eine Studie zu Theatertherapie in der Arbeit mit Zwangsstörungen auf. Die NADTA (North American Drama Therapy Association) lädt dazu herzlich alle Theatertherapeuten*Innen die Umfrage dazu auszufüllen.

Hello drama therapy family!

NYU Drama Therapy master’s candidate Mikayla „Mak“ Morin is inviting the drama therapy community to partake in an online research survey about drama therapy and OCD. Designed by Mak and faculty sponsor Mark Beauregard, the study aims to discover what drama therapists, and drama therapy students, understand about obsessive-compulsive symptoms and disorders, and how that knowledge informs our work and choices of intervention. Folks of all levels of understanding, training, and experience are encouraged to participate in the survey in order to gather a data set reflective of where the field is currently at.

The study consists of a 52-question online survey that takes approximately 20 minutes or less to complete. It has been vetted and approved by the New York University IRB (IRB-FY2020-4042). If you would like to participate in this study, please click on or copy/paste the link below to take the survey. Upon opening the survey link, you will be presented with the consent form and further information about the study, as well as contact information for the researcher and NYU IRB should you have any further questions. Feel free to reach out!

Your volunteer participation is appreciated, and the data collected will help the researcher understand the current state of OCD treatment in the field of drama therapy while identifying needs and opportunities for growth.

Thank you for your time and consideration towards joining the conversation about OCD and drama therapy!

Survey Link: NYU Survey

Susanna Pendzik und Ihre Kollegen vom Tel-Hai College bieten im Juli 2020 ein Praktikum für interessierte Theatertherapeuten*Innen, Studierende oder Weiterbildungskandidaten*Innen an.

Dear colleagues from the DGfT,

After years of being asked if we can offer a practicum in the summer months, I’m pleased to invite you to the First Drama Therapy Summer Practicum in Israel, offering 120 hours of professionally supervised practicum training and masterclasses during July1-23, 2020. The practicum is led by experienced drama therapists and the masterclasses are imparted by internationally acknowledged experts like Prof. Mooli Lahad, Galila Oren, Dr. Chen Alon, among others. The Drama Therapy Summer Practicum is open to drama therapy students or/and professionals who wish to acquire field experience and advanced drama therapy training. It provides opportunities to apply knowledge and skills in unique cultural situations, and will enhance your professional competence. Drama therapists from various places in the world will join the program.

For more details and information, please visit our site or write to Galila Oren to:dtsummerpracticum@telhai.ac.il

Greetings,

Dr. Susana Pendzik

 

Waren 2017 noch um die 60 Teilnehmende nach Lyon gekommen, zählte ich 2018 nur rund 40 Teilnehmende.

Um es vorwegzunehmen, die Mitgliederversammlung, die Assemblée Générale Annuelle Ordinaire, war eher die Vorstellung des sich erweiterten Teams um den Vorstand und der jeweiligen Arbeitsbereiche der einzelnen Mitarbeiterinnen. Es ist geplant, dass vier aus dem Team an der 4th European Dramatherapy Conference in Nürtingen teilnehmen. … weiterlesen (pdf-Datei)

von Patric Tavanti